Was kostet ein Auftrag?

Regelmäßig treten in der Praxis Differenzen zwischen geplantem und tatsächlichem Einsatz von Komponenten und Leistungen auf. Prozessbedingte Probleme verhindern eine direkte Zuordnung der verbrauchten Ressourcen pro Auftrag.

In diesen Fällen kann der Ressourceneinsatz nur auftragsübergreifend gemessen werden. Der angefallene Verbrauch wird auf den einzelnen Aufträgen nicht verursachungsgerecht und zeitnah abgebildet. SAP® bietet dem Anwender nur unzureichende Funktionen zur Lösung dieser Probleme. In der Folge fehlen die Grundlagen für ein präzises und effizientes Produkt- und Auftragscontrolling.

zurück weiter

Referenzen

Tarkett AG Frozen Fish International GmbH
Langnese Iglo GmbH

Presse

Artikel E3
Lebensmittelzeitung

Produktflyer

PDF zum download

Flyer TraceCenter